Aktiv-Wachhypnose für die Steigerung sportlicher Leistung

Aktiv – Wach – Hypnose

AWH bzw.  Active Alert Hypnosis ist eine besondere Vorgehensweise  bei der Arbeit mit Hypnose, die sich besonders für das mentale Training im Sport und bei depressiven, antriebslosen Patienten eignet. Bei der Gewichtskontrolle kann auf diese Weise der Wunsch nach Bewegung und sportlicher Betätigung aktiviert werden.
Personen, die besonders schwer entspannen können, denen es schwerfällt „loszulassen“ können ebenfalls besonders von dieser Methode profitieren.
Im Grunde sind die Einsatzmöglichkeiten ungeheuer vielfältig.

Die Methode wurde Anfand der 70er Jahre von der ungarischen Professorin Dr. Eva Banyai in einem Hypnoseforschungslabor in Stanford erarbeitet und von dem ungarischen Psychologen Dr. Gyula Biró  weiterentwickelt. Der Einsatz brachte  bisher schon einige Olympiasieger hervor.

Was ist anders als bei der Entspannungshypnose?

Frau Prof. Banyai stellte fest, dass der für die Hypnose typische veränderte Bewusstseinszustand und die erhöhte Lernfähigkeit, nicht nur durch Entspannung sondern auch durch erhöhte Aktivität  mit einer kontinuierlichen, monotonen Bewegung erreicht werden kann.

Durch die gleichbleibende Aktivität wird recht schnell der sogenannte  Flow-Zustand erreicht, der Zustand den jeder Sportler anstrebt, in dem alles ohne Anstrengung, nahezu wie von selbst gelingt.
Klienten, mit denen ich mit dieser Methode gearbeitet habe, empfanden die eingestellte Wattzahl auf dem Ergometer deutlich niedriger als sie tatsächlich war.

Aktiv-Wach-Hypnose ist jedoch nicht auf den Einsatz mit dem Ergometer beschränkt, auch durch monotone rhythmische Bewegungen mit den Armen kann der Trancezustand erreicht werden.

Freuen Sie sich auf eine besondere Erfahrung in der Hypnose.